Ihre Nr. 1 
Wo man Spaß mieten kann!

Sicherheits Hinweise für den Betrieb einer Hüpfburg


Als Betreuer einer Hüpfburg ist es wichtig, die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten.

Hier sind einige Sicherheitshinweise, die du beachten solltest:
1. Aufmerksames Beobachten: Halte die Kinder immer im Auge und sei auf mögliche Gefahrensituationen vorbereitet. Bleibe wachsam und greife bei Bedarf sofort ein.

                                                              Empfehlung: eine Pfeife! Um sich bemerkbar zu machen . 

                                                              Kleidung die das Betreuungspersonal sofort erkennbar macht( Warnweste).
2. Anzahl der Kinder begrenzen: Stelle sicher, dass die Hüpfburg nicht überfüllt ist und es genug Platz für jedes Kind gibt, um sicher zu spielen. Überlade die Hüpfburg nicht mit zu vielen Kindern.
3. Altersbeschränkungen beachten: Mache deutlich, welche Altersgruppen die Hüpfburg nutzen dürfen, um Verletzungen durch größere und ältere Kinder zu vermeiden.
4. Schuhe ausziehen: Bitte die Kinder, ihre Schuhe auszuziehen, bevor sie die Hüpfburg betreten. Dadurch wird das Risiko von Verletzungen durch Schuhwerk minimiert.
5. Schmuck und scharfe Gegenstände entfernen: Stelle sicher, dass die Kinder keinen Schmuck, keine Brillen oder andere scharfe Gegenstände tragen, die Verletzungen verursachen könnten.
6. Regeln erklären: Erkläre den Kindern die Regeln für das Spielen in der Hüpfburg. Dazu gehört beispielsweise, dass das Springen nur in der Mitte erlaubt ist und dass kein Raufen oder Schubsen gestattet ist.
7. Kein Essen oder Trinken: Verbiete den Kindern, Essen oder Getränke in die Hüpfburg mitzunehmen, da dies zu Verschmutzungen und Rutschgefahr führen kann.
8. Gefahrenbereiche kennzeichnen: Markiere mögliche Gefahrenbereiche um die Hüpfburg herum, wie zum Beispiel Stufen, Kanten oder Hindernisse, um Stolperunfälle zu vermeiden.
9. Wetterbedingungen beachten: Bei starkem Wind, Gewitter oder anderen ungünstigen Wetterbedingungen sollte die Nutzung der Hüpfburg eingestellt werden, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten.
10. Notfallplan haben: Erstelle einen Notfallplan und sei darauf vorbereitet, wie du in Notfällen reagieren kannst, zum Beispiel bei Verletzungen oder Unfällen.
11. Diese Sicherheitshinweise dienen als allgemeine Richtlinien. Beachte auch die spezifischen Anweisungen des Herstellers der Hüpfburg und führe regelmäßige Inspektionen durch, um sicherzustellen, dass die Hüpfburg in gutem Zustand ist.






Die DIN 14960 ist eine deutsche Norm, die Sicherheitsbestimmungen für aufblasbare Spielgeräte, einschließlich Hüpfburgen, festlegt. Hier sind einige der wichtigsten Sicherheitsbestimmungen gemäß DIN 14960:

1. Aufstellfläche: Die Hüpfburg sollte auf einer ebenen Fläche ohne Hindernisse wie Steine, Wurzeln oder spitze Gegenstände aufgestellt werden.
2. Befestigung: Die Hüpfburg muss ordnungsgemäß verankert werden, um ein Verrutschen oder Umkippen zu verhindern. Verwende dafür geeignete Befestigungsmittel wie Erdnägel oder Sandsäcke.
3. Materialqualität: Die Materialien, aus denen die Hüpfburg hergestellt ist, müssen den geltenden Sicherheitsstandards entsprechen und aus hochwertigen, strapazierfähigen und feuerfesten Materialien bestehen.
4. Aufbau und Betrieb: Die Hüpfburg sollte entsprechend den Anweisungen des Herstellers korrekt aufgebaut und betrieben werden. Überprüfe regelmäßig die Sicherheit und Integrität der Hüpfburg, einschließlich der Nähte, der Gebläse und der Sicherheitsnetze.
5. Eingänge und Ausgänge: Die Hüpfburg sollte über deutlich gekennzeichnete und gut sichtbare Eingänge und Ausgänge verfügen, die leicht zugänglich sind und ein geordnetes Betreten und Verlassen ermöglichen.
6. Maximalgewicht und maximale Anzahl von Benutzern: Die Hüpfburg sollte klare Beschränkungen hinsichtlich des maximalen Gewichts und der maximalen Anzahl von Benutzern haben, um eine Überbelastung zu vermeiden.
7. Überwachung: Die Hüpfburg sollte ständig von einem verantwortlichen Erwachsenen oder geschulten Betreuer beaufsichtigt werden, um auf mögliche Gefahrensituationen zu reagieren und sicherzustellen, dass die Regeln eingehalten werden.
8. Regeln und Verhaltensweisen: Kläre die Kinder über die Regeln und Verhaltensweisen auf, die beim Spielen in der Hüpfburg eingehalten werden müssen, wie z.B. das Verbot von Schuhen, das Vermeiden von Raufen oder Schubsen und das Vermeiden von gefährlichen Sprüngen.
9. Reinigung und Wartung: Halte die Hüpfburg sauber und führe regelmäßige Inspektionen durch, um sicherzustellen, dass sie in gutem Zustand ist. Reinige sie gemäß den Anweisungen des Herstellers und überprüfe auf Schäden oder Verschleiß.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Einhaltung der DIN 14960 allein nicht ausreicht, um absolute Sicherheit zu gewährleisten. Es ist ratsam, sich mit den örtlichen Vorschriften und den spezifischen Anforderungen des Herstellers der Hüpfburg vertraut zu machen, um ein sicheres Spielen zu gewährleisten